Situation des Kindes

Die Situation eines betroffenen Kindes ist geprägt von Misserfolgen, Frustration, Überforderung
und Angst.

Die Noten werden zunehmend schlechter und die Lücken zum Schulstoff größer.

Das Kind vermeidet Lernsituationen und entwickelt Selbstzweifel.

Es verliert mehr und mehr sein Selbstvertrauen.

Psychosomatische Beschwerden, wie Kopf-, Bauchschmerzen, Übelkeit, können sich zeigen –
häufig vor Klassenarbeiten.

Ein Teufelskreis entsteht.

ZIEL der Lerntherapie ist, in kleinen Schritten das Kind aus seiner negativen Lernstruktur
herauszuführen und ihm neue LERNWEGE zu eröffnen.